Home

Plakat-A1-Saxonia100Viele Menschen sind fasziniert von alter Technik, deren Funktion und Gebrauch ihnen aus eigenem Erleben nicht bekannt ist. Besonders die Konfrontation mit Verkehrsmitteln aus den Anfängen der Mobilität macht uns zum einen bewusst, wie schnell die Entwicklung vorangeschritten ist, zum anderen wird aber auch deutlich, wie lange grundlegende Erkenntnisse und Konstruktionsprinzipien schon Bestand haben. Das Interesse, sich mit dieser Entwicklung zu befassen, ist vor allem in Sachsen sehr stark ausgeprägt. Dies liegt maßgebend in der langen, über 100-jährigen Tradition des Fahrzeugbaus begründet. Bereits um 1900 wurde von Emil Nacke in Coswig das erste sächsische Fahrzeug, der Coswiga, gebaut. Mit Horch, Audi, DKW oder Wanderer folgten weitere traditionsreiche Fahrzeugtypen. Die Tradition der sächsischen Fahrradherstellung reicht sogar bis weit vor 1890. Durch die Begeisterung der Menschen bei Oldtimerveranstaltungen ist die Historie immer wieder präsent und hat bis in die Gegenwart Bestand. Leider sind dabei heutzutage aber immer seltener die Fahrzeuge aus den Anfängen der Mobilität zu erleben. Mit der Saxonia 100 möchten wir speziell den ganz alten Schätzen der Automobilmanufakturen wieder die verdiente öffentliche Aufmerksamkeit bereiten. Der Schwerpunkt der Saxonia 100 liegt auf Fortbewegungsmitteln, die mindestens 100 Jahre alt sind. Dabei spielt es keine Rolle, ob zwei-, drei- oder vierrädrig, ob mit Muskelkraft, Dampf, Elektro- oder Verbrennungsmotor angetrieben. Deshalb laden wir zur Saxonia 100 weltweit Besitzer von mindestens 100 Jahre alten Fahrzeugen – egal, ob Auto, Motorrad oder Fahrrad – ein. An verschiedenen Stationen im Streckenverlauf treffen die Teilnehmer auf weitere historische Verkehrsmittel wie z.B. alte Pferdekutschen in Moritzburg, die Schmalspurbahn in Radebeul sowie die älteste und größte Raddampferflotte der Welt auf der Elbe. Die Saxonia 100 ist kein sportlicher Wettbewerb, sondern eine Demonstrationsfahrt dieser Technik! Auf der speziell für diese Fahrzeuge konzipierten Strecke gibt es keine Wertungsprüfungen. Die Teilnehmer können sich voll und ganz auf die Schönheit der Strecke und das Erlebnis „Fahren“ konzentrieren. Erleben Sie vor traumhafter Kulisse das Flair um 1900 auf den Straßen von Dresden und Umgebung. Wir die Initiatoren der Saxonia 100 sind ein gemeinnütziger Verein von Freunden alter Technik und traditioneller Handwerkskunst. Wir danken der Sachsen Klassik GmbH für die unentgeltliche und verantwortungsvolle Organisation der Veranstaltung.





Mit freundlicher Unterstützung von:

preawarcar Fliegendes Museum Druck TUD_Logo_negativ TUD_Logo_IAD Zinke-Logo-blau
RadebergerLogo_weiß Kopie 2 Veteranen Fahrzeug Verband SACHSEN_LOGO_Original_RGB horch Zwickau Logo Moritzburg VMD Logo